Nikolaustrial 2016. Ein tolles Jahr und ein toller Abschluss.

Nach der tollen Meisterfeier von Bensheim gab es nun auch das letzte Stelldichein der aktiven auf dem Moped. Es ist schon eine Tradition geworden... das Nikolaustrial in KKB.

Was soll man sagen, kein Prädikat, ganz am Ende der Saison und mit dem Wetter kann man auch nicht planen. Noch unattraktiver kann ein Termin doch gar nicht liegen. Warum tut man sich das als Verein unter den Bedingungen überhaupt an?? Ganz einfach, weil man Spaß daran hat und weil man mit viel Liebe, Herzblut und Engagement selbst zu solch einem Termin noch 80 Starter zzgl. der Eltern und vieler anderer Personen an den Start bekommt. Und wenn man dann die 4 (5) Schüßlers und die anderen Aktiven aus dem Verein sieht, wie sie an allen Stellen rumwieseln und sich drehen, da braucht es keiner Pflichtveranstaltung oder anderer Maßnahmen um die Hütte voll zu bekommen. Wenn die Aktiven des Vereins solch einen Spaß an der Sache haben, überträgt sich das auf alle Anderen und auch auf die Fahrer. Also, einfach Spaß haben an der Vorbereitung und der Durchführung für solch ein Trial und nicht nur griesgrämig auf die Zahlen schauen und meckern wie schlecht es einem doch geht, und alle Trialer kommen dankbar zum Feiern und Fahren....

?.. Klein-Krotzenburg heißt im Speziellen: kleines Gelände, technisch anspruchsvolle Sektionen, ein Vereinsheim mit toller Bewirtung (es gab am Sonntag schon ganz früh belegte Brötchen und Kaffee (gegen 7.30Uhr)) was für die, die schon am Samstag angereist waren, ein toller Service war. Und wer wollte konnte sogar seinen Weihnachtsbaum dort kaufen. (Ich sagte eingangs ja schon alles mit viel Liebe hergerichtet.) Das Trial selber war wie jedes Jahr mit Sektionen bestückt, die in den Klassen Automatik und 6 (rote Pfeile), in der Klasse 5 und 4 (grüne Pfeile) und in den Klassen 3 und 2 (blaue Pfeile) ausgeschildert waren. So konnten die, die im kommenden Jahr eine Klasse höher fahren auch mal ganz einfach in diese Spur rein schnuppern. Und die, die in der Spur weiter fahren, mußten sich schon mal gegen die Aufsteiger behaupten. Das Leistungsniveau passte optimal und so hatte jeder seinen Spaß und seinen Erfolg. Und es mußte kein "Schüßlerstechen" gefahren werden ;) .... 

Zur Siegerehrung gab es wie gewöhnlich die Pokale und den Nikolaus am Band. Was sind da schon andere Auszeichnungen (wie „Ehrenplakette, etc. am Bande) wenn man diesen Nikolaus am Bande bekommen kann.

Und wie im jedem Jahr kommt sogar der Nikolaus zu solch einer tollen Veranstaltung. Leider haben die meisten Trialer das Eintreffen nicht mehr miterlebt aber er war da. Alles in allem halt eine runde Sache wie in jedem Jahr. Und das Fazit ist das, ein Nichtstattfinden dieser Veranstaltung geht ja mal gar nicht…

Und nochmal an die Bensheimer: Toll das Ihr den Part der letzten Veranstaltung für 2017 übernommen habt. Ich bin mir sicher, dass Ihr das mit genauso viel Engagement angeht und das auch bei euch die Starterzahlen stimmen werden.... Danke an Bensheim. 

In diesem Sinne einen schönen Gruß, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2017 wünscht

Uli Reumschüssel

Bereichsleiter Motorradtrial ADAC e.V.